Navigation

Diplom-Psychologin und systemische Therapeutin: Voraussetzungen für Selbständigkeit?

Frage

Ich bin Diplom-Psychologin und systemische Therapeutin und möchte mich gerne selbständig machen mit eigener Praxis mit Einzel-, Paar- und Familienberatung/-therapie. Was muss ich vor dem Start in die Selbständigkeit beachten? Brauche ich eine zusätzliche Qualifikation im Sinne des Heilpraktikergesetzes, um meine Dienstleistung abrechnen zu können?

Antwort

Als Diplom-Psychologin und systemische Beraterin sind Sie freiberuflich tätig, wenn Ihre Tätigkeiten zum Berufsbild der Psychologin zählen. Werden Sie hingegen außerhalb der Psychotherapie tätig, so scheidet eine Freiberuflichkeit aus. Für die Freiberuflichkeit ist also eine Heilpraktikererlaubnis nicht zwingend erforderlich.

Wenn Sie auf dem Gebiet der Heilkunde tätig werden, so müssen Sie über die entsprechende Qualifikation verfügen.

Die freiberufliche Tätigkeit müssen Sie beim örtlich zuständigen Finanzamt anmelden.

Lesen Sie zum Thema: „Existenzgründungen durch freie Berufe“-GründerZeiten Nr. 17.

Zum Thema „Steuern“ empfehle ich Ihnen die BMWK-GründerZeiten Nr. 09.

Wie Sie „Rechnungen richtig erstellen“ finden Sie im BMWK-Existenzgründungsportal.

Quelle: Chanell Eidmüller
-Rechtsanwältin-
Institut für Freie Berufe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg e.V. (IFB)
www.ifb.uni-erlangen.de

Januar 2021

Hotline 030-340 60 65 60 Für allgemeine Fragen
Montag bis Donnerstag: 8:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr
nach oben