SrOnlyNavigation

Examinierte Altenpflegerin und Pflegeberaterin: Anerkennung?

Frage

Ich bin selbständige Pflegeberaterin und Alltagsbegleiterin, habe eine Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin und Pflegeberaterin nach § 7a, 45. Ich möchte mich in dieser Kombination auch vom Land anerkennen lassen. Habe ich nach der Anerkennung das Recht § 7a,37 abzurechnen? Die Anerkennung für die Alltagsbegleitung und Pflegeberatung erfolgt getrennt voneinander.

Antwort

Zumeist wird die Tätigkeit als Pflegeberater im Angestelltenverhältnis ausgeübt. Die Pflegekassen und die gesetzlichen Krankenkassen können jedoch zur Aufgabenwahrnehmung durch Pflegeberater und Pflegeberaterinnen von der Möglichkeit der Beauftragung nach Maßgabe der §§ 88 bis 92 des Zehnten Buches Gebrauch machen; § 94 Absatz 1 Nummer 8 gilt entsprechend.

Für diese oder eine der beiden Varianten wenden Sie sich an die Ländesverbände der Krankenkassen in Sachsen-Anhalt, beispielhaft für Sachsen-Anhalt AOK.

Wenden Sie sich zudem an die zuständige Stelle im Land Sachsen-Anhalt.

Quelle: Christine Donner
Geschäftsführender Vorstand
Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland BED e.V.
Januar 2021

Tipps der Redaktion:

nach oben